Arcis Saxophon Quartett

Foto: Harald Hoffmann

Arcis Saxophon Quartett

Claus Hierluksch (Sopransaxophon)
Ricarda Fuss (Altsaxophon)
Edoardo Zotti (Tenorsaxophon)
Jure Knez (Baritonsaxophon)

Das Ensemble Arcis Saxophon Quartett gründete sich 2009 an der Hochschule für Musik und Theater. Nach Studien bei etablierten Kammermusikern wie dem Alban Berg Quartett (Hatto Beyerle), Prof. Friedemann Berger, dem Artemis Quartett und in der European Chamber Music Academy erobern die vier jungen Musiker nun die Bühnen der Welt, darunter Wigmore Hall, Großer Saal des Tschaikovsky Konservatoriums Moskau und die Berliner Philharmonie. Im April 2017 steht eine einmonatige China-Tournee an.

Das Arcis Saxophon Quartett verfügt über eine breite Programmpalette, die von Rezitals über Themenprogramme bis hin zu regelmäßigen Kooperationen mit Künstlern wie den Önder-Schwestern, Vineta Sareika und der Cellistin Raphaela Gromes reicht. Ein Schwerpunkt des Arcis Saxophon Quartetts liegt in der Repertoireentwicklung: Für ihr Debüt mit dem Deutschen Symphonieorchester im Oktober 2017 haben sie bei Luke Bedford ein Concerto für Saxophonquartett und Orchester in Auftrag gegeben, ein Projekt, das mit Hilfe der Ernst von Siemens Musikstiftung zustande kommt. Darüber hinaus hat das Quartett ein fünfjähriges Kompositionsprojekt initiiert: Jede Saison gibt es ein Quartett bei Komponisten wie Sam David Wamper, Outi Tarkiainen, Marc Marder (Quartett + Violine) und Victor Kissine in Auftrag.

Am 7. April 2017 erscheint die zweite CD nach ​ihrer Debüt-CD „Arcis Saxophon Quartett spielt Enjott Schneider“, die im März 2013 bei Ambiente Audio veröffentlicht wurde. Für die neue CD hat das Quartett gemeinsam mit der Pianistin Erika Mikami und dem Perkussionisten Patrick Stapleton in Zusammenarbeit mit Deutschlandradio Kultur und Genuin unter dem Titel „Rasch“ Werke von J. S. Bach, George Gershwin und Franco Donatonis eingespielt. Die Aufnahme fand noch in der ursprünglichen Besetzung statt, Anfang des Jahres ersetzte Edoardo Zotti die Tenorsaxophonistin Claudia Jope.

http://www.arcissaxophonquartett.de/