classic.Esterhazy

Website classic.Esterhazy

2017 markiert einen Wendepunkt in der musikalischen Geschichte des Schlosses Esterházy. Ab Januar 2017 wird, wie zu Haydns Zeiten, wieder ein Orchester im Haydnsaal zu Hause sein: die schon seit 30 Jahren in der Region beheimatete Haydn Philharmonie. Unter seinem jungen wie schon weltbekannten künstlerischen Leiter Nicolas Altstaedt wird der Klangkörper das Repertoire der musikalischen Glanzzeit des Schlosses Esterházy in höchster Qualität präsentieren. Die neue Orchesterresidenz begann am 14. Jänner mit Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ unter der Leitung von Nicolas Altstaedt, der dieses Werk erstmals dirigierte.

 

Weitere Gäste in der Saison sind die schon eng mit dem Schloss Esterházy verbundene Sopranistin Marlis Petersen , Barock-Spezialist Marc Minkowski sowie das Chamber Orchestra of Europe mit dem Pianisten Piotr Anderszewski. Das Rolston String Quartet gewann den Internationalen Streichquarettwettbewerb in Banff, Kanada, 2016, und präsentiert sich im Juni 2017 mit einem Konzert in Eisenstadt zum allerersten Mal in Europa. Ebenfalls neu ist die internationale Kooperation mit der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker, die im Juni startet mit einem Absolventenkonzert unter der Leitung des Originalklangpioniers Ton Koopman eingeläutet wird.

Der Sommer 2017 steht dann ganz im Zeichen der beliebten Picknickkonzerte. Es spielen Fazil Say mit der Camerata Salzburg, und die Klarinettistin Sharon Kam. Das von Esterházy geförderte Pannonische Jugendsinfonieorchester und die Weihnachtsgala mit Fery Janoska runden das Programm ab.

Pressemitteilung classic.Esterhazy – Von Haydn bis heute – Das Konzertprogramm der Konzertreihe classic.Esterhazy 2017

Mit dem neuen Musik- und Kulinarikfestival HERBSTGOLD-FESTIVAL IN EISENSTADT erhalten die Stadt und die Region ein neues Festivalformat, das zwischen dem 6. und 16. September 2017 stattfinden wird. Mit hochkarätigen Konzerten im Haydnsaal des Schlosses Esterházy aus den Bereichen der Klassischen Musik, des Jazz und der Balkan- und Roma-Musik werden unter dem Festivalmotto „Revolutionen“ musikalische Umbrüche aus der Zeit Haydns und seiner Nachfolger im Fokus stehen, ebenso zeitgenössische Interpreten und Stile, die bewegt und Neues nachhaltig geschaffen haben. Dies gilt genauso für den Bereich der Kulinarik, die ein fester Bestandteil der Kultur ist.

Zu den Gästen der ersten Festivalausgabe zählen unter anderem: Andreas Ottensamer und das Radio Symphonie Orchester Wien unter der Leitung seines Chefdirigenten Cornelius Meister. Nicolas Altstaedt und die Haydn Philharmonie, das Quatuor Van Kuijk, Alexander Lonquich, Ian Bostridge sowie Francois Leleux und das Ensemble Les Vents Francais.

Abschließender Höhepunkt des HERBSTGOLD-Festivals ist am 16. September ein Quartett-Marathon im gesamten Schloss Esterházy, bei dem nicht weniger als vier Ensembles – das französische Ensemble Quatuor Ebène, das Schumann Quartett, das Quartett PLUS 1 sowie das Saxophon Quartett Phoen Saxophonquartett Phoen – das gesamte Schloss vom Weinkeller bis zum Salon der Fürstin mit Quartettmusik bespielen werden.

Pressemitteilung Esterhazy – HERBSTGOLD – Das neue Festival im Herbst 2017 in Eisenstadt