Marina Rebeka

Sopran
marinarebeka.com

Foto: Jānis Deinats
Größe: 1459×2189 Pixel – 1,85 MB
Download fullsized image

Die in Lettland geborene Marina Rebeka ist eine der führenden Sopranistinnen unserer Zeit und gilt als eine der weltbesten Violettas in Verdi’s LA TRAVIATA. Darüber hinaus hat sie sich den Ruf erarbeitet, eine der größten Rossini und Mozart Interpretinnen unserer Tage zu sein.

Seit ihrem internationalen Durchbruch bei den Salzburger Festspielen im Jahr 2009 unter der Leitung von Riccardo Muti, ist sie regelmäßiger Gast an den weltbesten Opernhäusern und Konzertsälen, wie der Metropolitan Opera und Carnegie Hall New York, der Mailänder Scala, dem Royal Opera House Covent Garden London, Concertgebouw Amsterdam, der Bayrischen Staatsoper München, der Wiener Staatsoper oder dem Opernhaus Zürich.

Sie arbeitet mir wichtigen Dirigenten, wie Riccardo Muti, Zubin Mehta, Antonio Pappano, Fabio Luisi, Marco Armiliato, Michele Mariotti, Thomas Hengelbrock, Paolo Carignani, Stéphane Denève, Yves Abel, Ottavio Dantone und Alberto Zedda zusammen. Außergewöhnlich ist ihr breites Repertoire, das vom Barock (Händel), über Belcanto (Rossini, Bellini, Donizetti) und Verdi (La Traviata) zu Tschaikowsky (Eugen Onegin) und Stravinsky (The Rake’s progress) reicht.

Foto: Jānis Deinats
Größe: 2189×1459 Pixel – 1,70 MB
Download fullsized image