TONALi

www.tonali.de

TONALi ist Wettbewerb, Akademie, Festival und hochklassige Nachwuchsförderung. Es ist ein einzigartiges, komplexes Förderprogramm unter dem Motto „Jung für Jung“. TONALi versteht sich als „Publikumsmacher“: herausragende junge Musiker schulen, binden und begeistern jährlich und bereits in sieben Ländern außerhalb Deutschlands (Schweiz, Italien, Griechenland, Dänemark, Russland, USA, China) rund 40.000 Kinder und Jugendliche für klassische Musik. Dabei kooperiert TONALi mit bedeutenden Konzerthäusern, Festivals, Hochschulen und Universitäten.
Der Instrumentalwettbewerb ist seit 2010 Kern des Projekts. Der mit 22.000 Euro dotierte Klassikpreis unter der Ehrenpräsidentschaft Christoph Eschenbachs wird jährlich alternierend für Cello, Geige und Klavier ausgeschrieben. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass die jungen Musiker in Deutschland studieren und zwischen 16 und 21 Jahren alt sind. An die Gewinner gehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 28.000 Euro. Während des Austragungszeitraums müssen die Musiker eine dreigliedrige Vorrunde bestehen. Die Kategorien sind Solospiel (Vorrunde A), Experimentalkonzert (Vorrunde B) sowie eine vorgegebene Musikgattung (Vorrunde C). Begleitend zum Instrumentalwettbewerb findet seit 2015 das TONALi-Fest statt. Die Konzerte, die nach den Wettbewerbsrunden abends an außergewöhnlichen Orten in Hamburg statt finden, werden künstlerisch durch ehemalige und aktuelle TONALi-Teilnehmer gestaltet.
Eine Besonderheit von TONALi ist die Publikumsakademie. Sie bringt Jugendliche dazu, Grundlagen des Musik-Management zu erlernen. 500 von der Akademie ausgebildete „SchülermanagerInnen“ organisieren in 50 Schulen jährlich rund 100 Klassik-Konzerte für 40.000 Mitschüler sowie deren Eltern, Bekannte und Freunde. Die Konzerte der TONALi-Akademie finden im schulischen wie außerschulischen Kontext statt. Ziel der Publikumsakademie ist die Teilhabe einer jungen Generation am Zustandekommen von klassischer Musik, die gleichaltrige, hochbegabte Musiker spielen und vermitteln. Alle Aktivitäten der Akademien gipfeln in dem urbanen TONALi-Festival „Klassik in deinem Kiez“, das seit 2014 jedes Jahr im November an zwölf außergewöhnlichen Spielstätten wie Clubs, Theatern und Kulturhäusern in Hamburg stattfindet. Für jede der zwölf Orte entwickeln rund 100 Hamburger Schülermanager einen organisatorischen Rahmen sowie Marketingideen und Werbekampagnen für die Konzerte. Es gilt das Festival-Prinzip: Jung organisiert, spielt, hört. Der Schwerpunkt der Programme des Festivals liegt jeweils auf dem Instrument, das in dem Jahr Wettbewerbsinstrument war, also alternierend Klavier, Violine und Violoncello.
2016 wurde die gemeinnützige Künstleragentur TONALiSTEN gemeinsam von TONALi, Harrison Parrott (Sabine Frank) und Hanni Liang gegründet. Ihre Besonderheit besteht darin, dass durch ein Kreislaufprinzip kulturelle Bildung dreifach gefördert wird: Mäzene und Kulturaktionäre fördern die Agentur, die Agentur fördert junge Musiker, die Musiker bauen ein junges Klassikpublikum auf. All das geschieht ohne kommerziellen Gewinn. Bis Ende 2016 wurden 35 TONAListen in die Agentur aufgenommen, die bei Kooperationspartnern wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, der Tonhalle Zürich, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, Podium Festival Esslingen, dem Kopenhagen Summer Festival, den Capetown Philharmonics, im St. Petersburger Mariinsky-Theater oder bei Ferrara Musica auftreten. 2017 wird die TONAListen Agentur ein Kulturaktionärsmodell aufsetzen, im Rahmen dessen Stiftungen, Mäzene und Festivals als Rendite „kulturelle Bildung“ erwerben.
Die TONALi-Tour wurde als innovatives Educationprojekt entwickelt, um die Jugend auch außerhalb Hamburgs nach dem TONALi-Prinzip für Klassik zu interessieren. Dabei spielen TONAListen aus der Künstleragentur Kammerkonzerte weltweit. Schülermanager vor Ort werden durch TONALi und/oder den Veranstalter darin ausgebildet, das Künstlermanagement, die Werbung, die Konzertdurchführung zu übernehmen. Partner bisher in Deutschland, Niederlande, Schweiz, Italien, Griechenland, Dänemark, Russland, USA, China: 19 Musikinstitutionen wie Festivals, Konzertreihen und Konzerthäuser, 59 Schulen; 496 Schülermanager; 75 Schulkonzerte, fast 25.000 Zuhörer und 33.000 erreichte Kinder und Jugendliche. Die PwC-Stiftung fördert die TONALi-Tour bundesweit, die Nordmetall-Stiftung die norddeutschen Projekte.
Hauptförderer von TONALi sind die Oscar und Vera Ritter-Stiftung, Hans-Kauffmann-Stiftung, Hubertus Wald-Stiftung, Claussen Simon-Stiftung, Körber-Stiftung, PwC-Stiftung, Karin Stilke-Stiftung und Freunde von TONALi e.V. Zudem gibt die Staatsministerin für Kultur und Medien 300.000 Euro für die Jahre 2017 und 2018; die Förderung ist die erste institutionelle Unterstützung, die TONALi erlangt hat.
Für den Künstlerbeirat konnte TONALi Stars der klassischen Musikszene wie Kirill Petrenko und Martin Grubinger hinzugewinnen. Im Künstlerbeirat sind bereits bedeutende Künstler wie Paavo Järvi, Lisa Batiashvili, Igor Levit und Janine Jansen vertreten. Der Künstlerbeirat hat für TONALi eine repräsentative Funktion: Programm-Aspekte für die Wettbewerbsausschreibungen werden ebenso beraten, wie ausgewählte TONALi-Musiker, die sich persönlich vorstellen.