WDR Sinfonieorchester

WDR Sinfonieorchester Köln

Das WDR Sinfonieorchester Köln macht Spitzenklassik hautnah erlebbar – in NRW ebenso wie auf den großen Konzert- und Festspielpodien in aller Welt. Durch seine Abonnement-Reihen in der Kölner Philharmonie und im Funkhaus Wallrafplatz, aber auch durch Partnerschaften mit den wichtigsten Konzerthäusern und Festivals der Region prägt das Orchester auf besondere Weise die Musiklandschaft im Sendegebiet. Auslandsreisen und eine wachsende Zahl preisgekrönter CD-Produktionen bekräftigen außerdem den internationalen Rang des WDR Sinfonieorchesters als herausragender Vertreter der deutschen Orchesterszene.

Die packenden und formvollendeten Klangerlebnisse mit dem WDR Sinfonieorchester werden im Hörfunk und Fernsehen des WDR regelmäßig einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Durch zahlreiche Konzerte und Workshops im Rahmen des Musikvermittlungs-Programms Plan M verschafft das Orchester zudem jungen Menschen mit ganz unterschiedlichen sozialen und ethnischen Prägungen einen spannenden, lebendigen Zugang zur klassischen Musik.

1947 gegründet, wurde das WDR Sinfonieorchester in seinen frühen Jahren durch bedeutende Gastdirigenten wie Joseph Keilberth, Hans Rosbaud und Sir Georg Solti geformt. Mit Christoph von Dohnányi leitete von 1964 bis 1969 erstmals ein Chefdirigent die Geschicke des Orchesters. Die Entwicklung zum international renommierten Klangkörper verbindet sich vor allem mit der Amtszeit Gary Bertinis (1983-1991), der das WDR Sinfonieorchester zu einem führenden Sachwalter der Sinfonien Gustav Mahlers machte.

Semyon Bychkov, Chefdirigent von 1997 bis 2010, schärfte das Profil des Orchesters durch glutvoll-intensive Interpretationen der Romantik und klassischen Moderne noch weiter. Mit Werken von Dmitrij Schostakowitsch, Richard Strauss, Sergej Rachmaninow, Giuseppe Verdi und Richard Wagner sorgte das erfolgreiche Team daheim wie bei zahlreichen Tourneen durch Europa, Amerika und Asien für Begeisterung.

Seit Beginn der Saison 2010/2011 ist Jukka-Pekka Saraste Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters. Der finnische Maestro rückte die Musik seines Landsmannes Jean Sibelius stärker in den Fokus; neben einem weithin gefeierten Brahms-Zyklus zählen suggestive Darstellungen der Werke Igor Strawinskijs und Arnold Schönbergs zu den Höhepunkten der gemeinsamen Arbeit. Unter der Leitung Jukka-Pekka Sarastes hat das WDR Sinfonieorchester mehrere CD-Einspielungen vorgelegt, die in der Fachpresse höchstes Lob erhielten und mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet wurden.

Das WDR Sinfonieorchester bringt die Stars der Klassik nach NRW. In den letzten Jahren waren hier Dirigenten von Weltruf wie Marek Janowski, Christoph Eschenbach, Heinz Holliger und Andris Nelsons zu Gast. Für solistischen Glanz sorgten unter anderem Rudolf Buchbinder und Hélène Grimaud (Klavier), Christian Gerhaher (Bariton), Frank Peter Zimmermann und Lisa Batiashvili (Violine), Håkan Hardenberger (Trompete) und Xavier de Maistre (Harfe). Virtuosität und pure Spielfreude vermitteln immer wieder die „jungen Wilden“ der Klassikszene wie der Schlagzeuger Martin Grubinger und der Pianist Kit Armstrong.

Das WDR Sinfonieorchester hat mit bedeutenden Uraufführungen Musikgeschichte geschrieben und zählt bis heute zu den wichtigsten Anregern und Auftraggebern zeitgenössischer Orchestermusik. Große Komponisten wie Igor Strawinskij, Bernd Alois Zimmermann, Luciano Berio, Hans Werner Henze, Karlheinz Stockhausen, Mauricio Kagel und Krzysztof Penderecki brachten ihre Werke hier zur Aufführung. Mit der Traditionsreihe „Musik der Zeit“ hat das WDR Sinfonieorchester eine Institution von besonderer Ausstrahlung geschaffen, die seit mehr als 60 Jahren für Innovationskraft, stilistische Vielfalt und Lust am Experiment steht.

www1.wdr.de/orchester-und-chor/sinfonieorchester/

http://jukkapekkasaraste.com/