Mariss Jansons erster Beethoven Zyklus auf CD

Er ist der „Lieblingsdirigent der Spitzenorchester“ und lange musste man auf „seinen“ Beethoven warten, doch nun liegt Mariss Jansons erste und – nach eigener Aussage – einzige Gesamteinspielung der neun Beethoven-Symphonien endlich auf BR-KLASSIK vor.

Im November und Dezember 2012 entstanden die Aufnahmen mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in München und Tokio. Erst im Mai hat ihn der Music Pen Club Japan für die Aufführungen in der Suntory Hall und sein eigenes, neues modern und transparent klingendes Beethoven-Bild ausgezeichnet.

In dieser 6-CD-Edition werden die Symphonien außerdem durch von Mariss Jansons vergebene Auftragswerke an die sechs zeitgenössischen Komponistinnen und Komponisten Johannes Maria Staud, Misato Mochizuki, Rodion Shchedrin, Raminta Šerkšnytė, Giya Kancheli und Jörg Widmann ergänzt. Die Werke, die sich formell, ideell oder durch das verwendete Material auf eine spezielle Symphonie von Ludwig van Beethoven beziehen sollten, waren als einleitende Geste gedacht oder als moderne Nachlese der Aufführung der betreffenden Symphonien im Konzertsaal.

Die CD-Box erscheint bei BR-Klassik am 23. September 2013.

mehr über