„wie liegt die stadt so wüst…“ – Eine Benefizmatinee Berliner Künstler für die Opfer des Taifuns „Haiyan“ auf den Philippinen

Plakat_WebgrößeAnlässlich der humanitären Katastrophe, die der Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen hinter­lassen hat, findet am Sonntag, den 15. Dezember 2013 um 11.00 Uhr im Konzerthaus Ber­lin eine Be­nefiz­matinee statt. Unter den unentgeltlich auftretenden Künstlern finden sich in­ternational re­nommierte Musiker wie das Artemis Quartett, Isabelle Faust, Alexander Melnikov, David Or­lowsky, Jean-Guihen Queyras, Céline Moinet, René Jacobs, die Aka­demie für Alte Musik Berlin, Mitglieder des Rundfunk­chores Berlin und Mitglieder des RIAS Kammerchores. Als Mode­rator konnte Ranga Yogeshwar gewonnen werden.

Am 8. November überzog der Taifun mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 380 Kilometern in der Stunde die Philippinen. Bislang gehen die Behörden von rund 5.200 Toten aus, ver­misst wer­den ca. 1.600 Personen. Die verheerenden Zerstörungen haben rund 4 Millionen Menschen ob­dachlos ge­macht, und obwohl internationale Hilfsmaßnahmen mittlerweile an­gelaufen sind, fehlt es in weiten Teilen des Landes an sauberem Trinkwasser, Nahrungsmit­teln, Verbandszeug und Arzneien. Die Ver­einten Nationen warnen außerdem vor einer bevor­stehenden Hungersnot, von der vor allem 1,5 Millionen Kinder bedroht sind.

Die aus dem Konzert generierten Einnahmen gehen an Aktion Deutschland Hilft e.V. Das 2001 gegrün­dete Bündnis mehrerer Hilfsorganisationen kann in Katastrophenfällen gezielt Kräfte bün­deln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Aktuell verteilen die Bündnispartner Hilfs­güter in den Provin­zen Cebu, Leyte, Samar und Bohol, und entsenden spezialisierte Hilfs­kräfte. Besonders berücksichtigt werden dabei Menschen in den entlegenen Gebieten.

Die Initiative zur Veranstaltung eines Benefizkonzertes ging von Tobias Gühne vom Konzert­büro Schoneberg aus. Der Kulturmanager konnte innerhalb kurzer Zeit eine beeindruckende Anzahl re­nommierter Berliner Musiker für seine Idee begeistern, die trotz randvoller Termin­kalender (beson­ders in der Vorweihnachtszeit) den Termin sofort bestätigten. „Ich bin weder Arzt, noch nennens­wert technisch begabt“, so Gühne. „Aber sehr schnell setzte sich in mir der Gedanke fest, dass ich Kon­zerte veranstalten kann und viele gute Leute in der klassi­schen Musik kenne, von denen mir auch gleich einige Unterstützung zugesagt haben. Viel­leicht sind wir ja doch nicht so ohnmächtig.“

Der Titel der Veranstaltung bezieht sich auf eine Komposition des Dresdner Kreuzkantors Rudolf Mauersberger anlässlich des Bombardements seiner Heimatstadt, die im August 1945 unter seiner Leitung von den Überlebenden des Dresdner Kreuzchors uraufgeführt wurde. Auf dem Programm stehen Werke von Sergej Prokofjev, Sergej Rachmaninov, Antonín Dvořák, Francis Poulenc und Johann Sebastian Bach.

Eintrittskarten können ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Die Ti­ckets werden zu einem Einheits­preis von 30,- Euro plus Gebühren verkauft. Der Karten­erlös geht ohne Abzüge an Aktion Deutschland Hilft e.V.

Veranstaltet wird das Konzert vom Berliner Konzertbüro Schoneberg, mit Unterstützung der Agentu­ren Hanne + Maack Kommunikation GmbH und maren borchers · for artists GmbH. Koope­rationspartner ist das Konzerthaus Berlin, Medienpartner sind das kulturradio vom rbb und rbb Fernsehen.

 

Daten:

Sonntag, 15. Dezember, 11.00 Uhr / Konzerthaus Berlin, Großer Saal

Artemis Quartett

 Akademie für Alte Musik

René Jacobs

Mitglieder des RIAS Kammerchores

Mitglieder des Rundfunkchores Berlin

Isabelle Faust (Violine)

Alexander Melnikov (Klavier)

Jean-Guihen Queyras (Cello)

David Orlowsky (Klarinette)

Julien Quentin (Klavier)

Céline Moinet (Oboe)

Ranga Yogeshwar – Moderation

Tickets

An allen bekannten Vorverkaufsstellen

Hotline: 030/479 974 66

30,- Euro plus Gebühren

Pressekontakt Aktion Deutschland hilft e.V.

Spendenkonto 10 20 30

Bank für Sozialwirtschaft

BLZ 370 205 00

IBAN DE62 3702 0500 0000

1020 30

BIC BFSWDE33XXX (Köln)

Stichwort: Taifun Haiyan

Mit freundlicher Unterstützung von:

AFP Agence France-Presse GmbH

Berliner Fenster (mc R&D GmbH)

Germanwings GmbH

YAMAHA Music Europe GmbH

Gegenbauer Facility Management GmbH

mehr über