Hochauflösende Downloads

Ilker Arcayürek

Ilker Arcayürek ist erster Preisträger des Internationalen Wettbewerb für Liedkunst der Hugo Wolf Akademie Stuttgart 2016. Im Vorjahr war er Finalist beim BBC Cardiff Singer of the World Wettbewerb und wurde von BBC Radio 3 zum New Generation Artist bis Ende 2017 gewählt. Rezitaldebüts in der Saison 2017/18 führen Ilker Arcayürek zum Erföffnungskonzert der 25. Schubertiada nach Vilabertran, zum L’Auditori nach Barcelona, an die Town Hall in Birmingham sowie zum Liedrezital Zürich. Seinem gefeierten Rezitaldebüt an der Wigmore Hall in der letzten Saison folgte die sofortige Wiedereinladung für ein Rezital im Januar 2018. Zu Beginn der neuen Saison erscheint Ilker Arcayüreks erste CD-Einspielung – „Der Einsame“ mit Liedern von Franz Schubert begleitet von Simon Lepper bei Champs Hill Records.

Ilker Arcayürek wurde in Istanbul geboren und wuchs in Wien auf. Erste Erfahrungen auf internationalen Bühnen und an der Staatsoper Wien, der Wiener Volksoper und der Wiener Kammeroper sammelte er als Solist beim Mozart Knabenchor Wien. Er war Mitglied des Arnold Schönberg Chors und studierte mit Sead Buljubasic in Wien. Seit der Saison 2015/16 ist Ilker Arcayürek Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg. In Nürnberg umfasst sein Repertoire Rodolfo in „La Bohème“, Don Ottavio in „Don Giovanni“, Nadir in „Les pecheurs de Perles“, sowie in der Saison 2017/18 Debüts in den Titelrollen von „Idomeneo“ und „Il Ritorno d’Ulisse in patria“. Im Frühjahr 2016 gab Ilker Arcayürek sein Debüt am Teatro Real in Madrid. Er sang die Rolle des Claudio in Wagners „Das Liebesverbot“ unter der Leitung von Ivor Bolton und der Regie von Kasper Holten. Weitere Auftritte umfassten unter anderen der Sohn in Hossam Mahmouds „Tahrir“ am Salzburger Landestheater unter der Leitung von Mirga Gražinytė -Tyla.

read more